Schnürung

Schnürung der Möbelfedern

Schnürung eines Polstermöbels

die langlebige Unterfederung.

Nach dem Abstemmen (entfernen der alten Polsterung) wird der Sitz begurtet und die Möbelfedern händisch aufgenäht.

Danach erfolgt die Schnürung der Federn. Dieser Arbeitsvorgang erfordert vom Meister viel Können und Genauigkeit, da nun die Form und der Sitzkomfort eingestellt wird.

Die Federn werden mit Stellschnur und Knüpfschnur, sowohl in der Länge als auch in der Breite in die richtige Position gebracht. Zum Schluß wird als Umrandung noch ein Kantendraht angenäht. Die Kreuzschnur gibt dem Sitz noch eine gute Querstabilität und sorgt für einen guten Halt der weiteren Polsterung.

ZURÜCK